Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Nach einer wahren Hitzeschlacht: Treudelberg kürt seine AK-Meister

Nach einer wahren Hitzeschlacht: Treudelberg kürt seine AK-Meister

Die neuen Meister (v. l.): Michael Kruse (AK 30), Bernd Wendt (AK 65), Michael Krüger, Myong Ok Timcke (beide AK 50) und Florian Riedel (Jugend)
Die neuen Meister (v. l.): Michael Kruse (AK 30), Bernd Wendt (AK 65), Michael Krüger, Myong Ok Timcke (beide AK 50) und Florian Riedel (Jugend)

Großer Sport am heißesten Wochenende des Jahres: In einer wahren Hitzeschlacht spielten die Treudelberger Golfer und Golferinnen ihre neue Meister in den Altersklassen und der Jugend aus. Florian Riedel (15), Luca Fischer (18) und Kai Zobel (17) blieben am Schlusstag alle weit unter par.

In der Form seines noch jungen Golferlebens ist Florian Riedel. Mit Runden von 70, 71 und 67 Schlägen wurde der 15-Jährige überlegen Meister (208 Schläge, acht unter par) und verbesserte sein Handicap an diesem Wochenende von -0,4 auf +0,2. Zweiter wurde Luca Fischer, ebenso wie Riedel und der Dritte Kai Zobel Mitglied des Zweitligateams Blue Boys, mit 215 Schlägen (ein unter par). Zobel beendete die Meisterschaften mit einem Resultat von 221 Schlägen (+ 5). In der dritten Runde lieferten sich die drei Talente ein wahres Birdie-Feuerwerk, Florian Riedel blieb mit 67 Schlägen fünf unter par, Luca Fischer spielte eine 68, Zobel eine 70.

Auch in der Altersklasse AK 30 dominierte ein Spieler aus dem Zweitligateam von Kapitän Knut Baras: Michael Kruse gelangen Runden von 69 und 68 Schlägen (insgesamt: 137), auch er verbesserte sein Handicap auf +0,2. Neuer Vizemeister ist Andreas Boberski (145), Dritter wurde Marc Ellis (149).

In der AK 50 erkämpfte sich Treudelberg-Präsident Michael Krüger mit einer starken zweiten Runde von 76 Schlägen den Titel. Zweiter mit vier Schlägen Rückstand wurde Anton Koschnik (160), Dritter Thomas Welter mit einem Gesamtergebnis von 162 Schlägen.

Konkurrenzlos bei den Damen der AK 50 war Myong Ok Timcke, sie siegte mit 159 Schlägen vor Margitta Baras (170) und Monica Bierwirth (186).

In der AK 65 war die Entscheidung äußerst knapp: Bernd Wendt gewann schließlich mit 177 Schlägen vor Karlo Ulatowski (179) und Michael Gentz (182). Auf Platz fünf der älteste Teilnehmer dieser Meisterschaften: der 81 Jahre alte Henning Meybohm (186).

Zurück

Copyright 2020 Golf & Country Club Hamburg-Treudelberg e.V.. All Rights Reserved.