Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Liebe Golferinnen und Golfer, liebe Freunde & Mitglieder des Golfclub Treudelberg,

Liebe Golferinnen und Golfer, liebe Freunde & Mitglieder des Golfclub Treudelberg,

bisher waren Sie es gewohnt, auf zwei Kanälen über die Aktivitäten in unserem Golfclub informiert zu werden. Am Ende dieses in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Jahres haben sich Club und Betreibergesellschaft entschlossen, einen gemeinsamen Newsletter zu versenden. Unter dem Motto: Wir sind Treudelberg.

Von Michael Krüger, Präsident, im Namen des Vorstandes des G&CC Treudelberg

Es fällt schwer, in diesen Wochen die richtigen Worte zu finden. Fast täglich erreichen uns neue Schreckensmeldungen. Der unsichtbare Feind Corona bestimmt unser Leben. Hunderte Menschen sterben jeden Tag in Deutschland, Millionen Bundesbürger stehen vor den Trümmern ihrer Existenz, arbeitslos, pleite, krank vor seelischen Qualen und in Sorge um ihre Lieben und ihre Gesundheit, hoffnungslos, allein.

Kontaktbeschränkungen, Verordnungen, Verbote gehören zu unserem Leben – um unser Leben zu schützen. Der Vereins-, Amateur- und Freizeitsport ruht in fast ganz Deutschland. Da dürfen wir Hamburger Golfer es durchaus als Luxus empfinden, dass wir ­– Stand jetzt – noch spielen dürfen. Sieben Tage die Woche, vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung.

Sicher, es ist nicht das Golf, das wir kennen. Der Ligenbetrieb wurde in diesem Jahr ausgesetzt, Turniere waren bis zum Sommer verboten, Siegerehrungen fielen wegen Kontaktverboten aus, das gesellige Miteinander fehlte fast gänzlich. Aber wir konnten spielen.

Im Austausch mit dem neuen Hoteldirektor Eckart Pfannkuchen haben wir mehrmals über die Platzqualität beraten und die Beschwerden unserer Mitglieder vorgebracht, zuletzt vor einer Woche. Herr Pfannkuchen hat uns zugesichert, dass das Greenkeeper-Team bemüht ist, die Anlage stetig zu verbessern und alle offensichtlichen Mängel mit großem Einsatz zu beheben.

Sportliche Höhepunkte gab es trotz aller Probleme im Corona-Jahr überraschend viele: Bei den Ü-50-Turnieren gelang gleich drei Spielern ein Hole-in-one: Oliver Tolksdorf und seiner Frau Silke Reps-Tolksdorf innerhalb von zwei Wochen und Olaf Ohrt.

Maxi Breuell gewann die offenen Hamburger Meisterschaften ebenso sensationell wie die Blue Boys, unser Zweitliga-Team, die Hamburger Mannschaftsmeisterschaft gegen den hoch favorisierten Deutschen Mannschaftsmeister Falkenstein. Florian Riedel wurde Norddeutscher Meister in der AK 16 und Hamburger Meister aller Klassen, Luca Fischer Hamburger Meister der AK 18.

Das alles lässt hoffen auf eine tolle Saison 2021.

Von Eckart Pfannkuchen, Hoteldirektor, im Namen des Hotels und der Betreibergesellschaft

Ein sehr turbulentes und aufregendes Jahr neigt sich dem Ende zu, und so möchten wir es nicht versäumen, Sie ein wenig auch durch unser Jahr auf die Reise mitzunehmen.

Neben den wenig erfreulichen Dingen im Zusammenhang mit Covid-19 und den damit verbundenen Einschränkungen gab es auch viel Erfreuliches zu berichten.

Seit diesem Jahr haben wir einen neuen Head-Greenkeeper, der sich gern vorstellen möchte: „Mein Name ist Michael Busch, bin 40 Jahre alt, glücklich verheiratet und habe zwei gesunde Jungs, die mein Leben vervollständigen.

Ich freue mich, mich Ihnen als Nachfolger von Bob Hargreaves als Head Greenkeeper hier auf Treudelberg vorstellen zu dürfen. Die Golfanlage kenne ich seit dem Bau 1991. Meine ersten Tätigkeiten, die ich hier vollbringen durfte, war das Einsammeln der Bälle auf der Driving Range. Schon schnell merkte ich, dass mir diese Arbeit in den Ferien Spaß machte, ich habe meinen Beruflichen Werdegang darauf ausgelegt. Nach meiner abgeschlossenen Berufsausbildung zum Landmaschinenmechaniker begann meine Arbeit auf dieser Golfanlage. In diesen fast 19 Jahren, die ich hier in Festanstellung tätig bin, bildete ich mich zum Greenkeeper fort. Kurze Zeit später besuchte ich die Kurse zum Head Greenkeeper, und nach nunmehr zehn Jahren als Stellvertreter von Bob Hargreaves ist mir zur Freude diese Stelle angeboten worden. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit, kommen Sie gern auf mich zu, wenn Sie Fragen haben.“

Die Spielfreudigkeit unserer Mitglieder war dieses Jahr kaum zu bremsen. Zum sehr anschaulichen Vergleich hatten wir im letzten Jahr in den ersten beiden Dezemberwochen 569 Runden von Mitgliedern notiert. Diese Anzahl wurde bereits am 4. 12. 2020 überschritten, und so stellten wir einen Rekord von 1909 Runden von Mitgliedern in den ersten beiden Dezemberwochen 2020 auf. Ruhiger ist es seitdem nicht geworden.

Nach der Schließung der Anlage im März und der Wiedereröffnung im Mai begannen wir mit dem Tausch der Bälle auf der Driving Range und der bleibenden Ungewissheit, wie der Sport weiter ausgeübt werden soll.

Darauf folgte dann die Brandstiftung, die uns wochenlang beschäftigte. Leider wurde schnell klar, dass uns der erhebliche Schaden an der Beregnungsanlage das ganze restliche Jahr begleiten wird. Durch die fehlende Beregnung sind Porenbrüche im Boden entstanden.

Dazu kam der Verlust der Wetterschutzhütten und der Toiletten. Womit wir nicht rechnen konnten, war die volle Auftragslage aller Handwerksbetriebe, die dieses auch erschwerte. Nach langem Suchen und der Freigabe der Versicherung hat sich die Firma Fenneberg entschlossen, sich der Sache anzunehmen. Da diese dies zusätzlich zu ihrer Auftragslage machte, kam es zu weiteren Verzögerungen. Die Arbeiten gehen nun zügig voran, und wir rechnen mit einer baldigen Fertigstellung aller Hütten.

Außerdem haben wir den Bereich des Abschlags A1 neugestaltet und viele Meter Zaun repariert und ersetzt. Kurzerhand haben wir uns entschlossen, dem Wunsch des Vorstandes nachzugehen und vereinzelnd die weißen Abschläge nach hinten zu legen, sodass diese Frühjahr 2021 fertig sind.

Durch die Erneuerung und auch Erweiterung des Fuhrparks werden wir im Jahr 2021 einige Problemstellen in Angriff nehmen, wie zum Beispiel die Wege, die Fehlstellen und Löcher um Grüns und Abschläge, die durch das Tier des Jahres 2020, den Maulwurf, entstanden sind. Eine weitere Neuerung wird unser Fairway-Mäher sein, der voll autonom laufen wird.

Anfang März konnten wir unser Landhaushotel nach einer umfangreichen Kernsanierung im neuen Stile wiedereröffnen. Viele haben die Chance genutzt, die neu gestalteten Zimmer, Restaurants und öffentlichen Bereiche bereits kennenzulernen und zu bestaunen.

Im Ergebnis dieses sehr gelungenen Umbaus wurde uns bzw. den ausführenden Architekten der German Design Award – einer der anerkanntesten Preise der Deutschen Architektur – und Designbranche verliehen. Über das große mediale Echo haben wir uns sehr gefreut.

Zum Ende Sommer gab es einen Direktorenwechsel – Michael Fritz folgte seiner Leidenschaft in seine Lieblingsstadt Wien und übernimmt dort das neue Jaz in the City als Neubauprojekt. Sozusagen von einer Baustelle auf die nächste.

Für ihn kam Eckart Pfannkuchen von der Insel Sylt – 47-jähriger, dreifacher Familienvater und begeisterter Hamburger –, um das perfekt aufgestellte Haus im Sinne aller weiterzuführen. So war bereits für Anfang November die lang ersehnte Eröffnung des Lemsahler – unseres a-la-carte-Restaurants – geplant, ausschweifende Erlebnisse über die Vorweihnachtszeit, Weihnachten und Silvester und einige Highlights mehr. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne sehr kurzfristig durchkreuzt.

Wir, der Vorstand des Golfclubs, das Hotel, die Betreibergesellschaft und die Golfrezeption, wünschen Ihnen einen besinnlichen und ruhigen Jahresausklang. Niemand weiß, wie lange uns Corona noch im Griff hat. Womöglich dauert es noch Monate, bis unser Leben wieder in normalen Bahnen verläuft. Bleiben Sie zuversichtlich, wir sind es auch! Wir freuen uns auf 2021!

 

Mit sportlichen Grüßen

Präsident Michael Krüger im Namen des Vorstandes G&CC Hamburg-Treudelberg
Julia Smailes, Golf & Sport Managerin
Eckart Pfannkuchen, Direktor Golf Hotel Hof Treudelberg GmbH

Zurück

Copyright 2021 Golf & Country Club Hamburg-Treudelberg e.V.. All Rights Reserved.