Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Blue Boys mit Medaillen ohne Ende bei Norddeutschen und Hamburger Meisterschaften

Blue Boys mit Medaillen ohne Ende bei Norddeutschen und Hamburger Meisterschaften

Spielen vom 11. bis 13. September um die Deutsche Meisterschaft: die Blue Boys Luca Fischer, Florian Riedel, Kai Zobel (hinten v. l.), Kian König und Justin Wiehl (vorn v. l.)
Spielen vom 11. bis 13. September um die Deutsche Meisterschaft: die Blue Boys Luca Fischer, Florian Riedel, Kai Zobel (hinten v. l.), Kian König und Justin Wiehl (vorn v. l.)

Was für ein unglaublicher Auftritt unserer jungen Blue Boys am Wochenende! Fünf Spieler aus unserem Zweitliga-Team traten bei den Norddeutschen Meisterschaften der Jungen an – und qualifizierten sich alle für die Deutschen Einzelmeisterschaften. Titel und Medaillen wurden gesammelt wie nie zuvor! Knut Baras berichtet begeistert.

Bei den Titelkämpfen auf norddeutscher Ebene schafften Luca Fischer (18) und Kai Zobel (17) als Vierter und Fünfter und jeweils 2 über Par problemlos den Sprung unter die Top 7, die sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizierten.

In der AK16 sollten Justin Wiehl und Kian König (beide 15) eigentlich nur Erfahrungen sammeln, da sie mit ihren Handicaps (- 4,5) eher zu den schwächeren Spielern gehörten. Aber dann kam alles anders! Konnten wir von unserem neuen Jugendclubmeister Florian Riedel (15) noch erwarten, dass er um den Titel des Norddeutschen Meisters der AK16 mitspielen würde, war das von unseren anderen beiden Blue Boys eher nicht zu erwarten.

Das Spiel entwickelte sich zu einem echten Krimi, in dem unsere Jungs eine tragende Rolle spielten: Justin spielte eine Runde von 74 (2 über Par) und holte sich die Bronzemedaille! Mit jeweils 73 Schlägen mussten Florian, Kian und der amtierende Deutsche Jugendmeister Emil Albers aus Buchholz ins Stechen auf Loch B1. Auf dem Grün lagen Florian und Emil mit jeweils zwei Schlägen. Emil hatte einen Putt von 2,5 Metern zum Birdie, Florian einen über gut zehn Meter. Nervenstärke und konzentriertes Training in den letzten Wochen zahlten sich aus: Flo lochte seinen Putt zum Birdie ein, der von Emil blieb kurz vor dem Loch liegen.

Damit wurde Florian Riedel erstmals Norddeutscher Meister der AK 16 und konnte den Erfolg von Jan Philipp Nebe aus dem Jahr 2017 wiederholen! Kian spielte ebenso wie Emil Albers Par und gewann Silber. Ein gesamter Medaillensatz ging an uns – sensationell.

Die Finalrunde der Hamburger Einzelmeisterschaften am Sonntag wurde auf unserem C-Platz über 2 x 9 Löcher ausgetragen, nahtlos knüpften unsere Blue Boys an die Erfolge an: In der AK 18 starteten Luca Fischer und Kai Zobel nach ihren Vorleistungen bei den Norddeutschen Meisterschaften auf dem geteilten vierten Platz mit vier Schlägen Rückstand auf den Führenden. Nervenstärke, Kampfgeist, absolute Spieldisziplin und Konzentration bei jedem einzelnen Schlag brachte die nächsten Medaillen. Luca spielte 3 unter Par, Kai 2 unter. So zogen sie noch an den hoch favorisierten Falkensteinern vorbei und gewannen Gold und Silber.

In der AK16 kam es zum zweiten großen Showdown zwischen dem Buchholzer Emil Albers und Florian Riedel. Beide spielten herausragendes Golf! Beispiel gefällig: Florian, zu diesem Zeitpunkt bereits mit 4 unter Par notiert, lag mit seinem Abschlag auf C4 knapp hinter dem Grün! Unerklärlicherweise spielte er aus dem Semi-Rough aber einen falschen Ball, erhielt zwei Strafschläge und fiel auf 2 unter zurück.

Was dann geschah, zeigt das unglaubliche Selbstbewusstsein des 15-Jährigen: Mit seinem Abschlag attackierte er das Inselgrün C5, traf es und lochte zum Eagle ein (zwei Schläge auf Par 4). Die Entscheidung fiel auf der Bahn C8: Emil Albers lag zu diesem Zeitpunkt einen Schlag hinter Flo und musste volles Risiko gehen. Leider schlug er einen Ball ins Aus und spielte letztendlich eine 9! Flo holte das Par und wurde mit fünf Schlägen Vorsprung Hamburger Meister der AK16!

Justin Wiehl rundete mit seinem dritten Platz das Spitzenergebnis ab und verwies den Falkensteiner Constantin Mons (Stammvorgabe +2,3) noch auf Platz vier.

Damit noch nicht genug: Florian Riedel sicherte sich zudem den Titel des Hamburger Jugendmeisters über alle Klassen (-2) vor Luca Fischer (-1) und Kai Zobel (+1).

Glückwunsch an alle fünf Blue Boys! Danke an Reinhard Breuell, ohne dessen aufopferungsvolle Basisarbeit im Jugendbereich nicht jedes Jahr wieder neue Talente ins Team wachsen würden. Und nicht zu vergessen: Danke an unseren Trainer Mark Watkinson, der einen tollen Job macht!

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der AK14 hatten wir mit dem 13-jährigen Lennard Reinefeld einen Spieler am Start. Lennard spielt stark, verpasste allerdings die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft um einen Schlag und verfehlte bei den Hamburger Meisterschaften mit dem undankbaren Rang vier knapp die Medaillenränge. In die Saison war Lennard mit einer Stammvorgabe von 11 gestartet, nach der 75er-Runde am Sonntag ist er jetzt bei einer Stammvorgabe von -7,9 angekommen! Klasse Leistung, Lenni! Ich hoffe, dass ich Dich bald auch im Team der Boys begrüßen darf!

Ihr stolzer Spielführer und Blue-Boys-Kapitän Knut Baras

Zurück

Copyright 2020 Golf & Country Club Hamburg-Treudelberg e.V.. All Rights Reserved.